DSCI0993.JPGWeltraumabenteuer konnten mich bisher eigentlich nicht so wirklich fesseln, oder vielleicht habe ich mich auch einfach nicht wirklich dafür interessiert. Sie sind irgendwie immer an mir vorbeigegangen. Bis jetzt! Amy Kaufman und Jay Kristoff haben es mit Ihrem Buch geschafft und mich sofort in ihren Bann gezogen.

In dem Buch, geht es um Kady und Ezra, zu Beginn des Buches noch ein Paar, beide können auf unterschiedliche Raumschiffe fliehen, als ihr Planet angegriffen wird. Gemeinsam mit einem dritten Schiff fliehen Sie vor ihren Angreifern, die sofort die Verfolgung aufnehmen. Im Verlauf der Flucht wird klar, dass AIDAN, die künstliche Intelligenz des größten Schiffes, während der Flucht Schaden genommen hat und nun eigenmächtig handelt. Kady und Ezra schaffen es immer wieder Kontakt zueinander aufzunehmen und beiden wird klar, dass sie etwas unternehmen müssen.

Bis hierhin vielleicht gar nicht mal so spannend, das gebe ich zu.

Hier jetzt das besondere an diesem Buch: es ist in Verhörprotokollen, Chatverläufen, E-Mails und verschriftlichten Überwachungskamerabschnitten geschrieben. Im Nachhinein wird dieser Vorfall im All natürlich überprüft und ausgewertet. Was der Leser also in den Händen hält sind zusammen gesammelte Akten. Natürlich chronologisch geordnet.
– das ist am Anfang etwas ungewohnt beim Lesen. Ich konnte mich aber schnell daran gewöhnen und habe das Buch dann kaum noch aus den Händen legen können.

Es ist ein Weltraumabenteuer mit (natürlich) einer Liebesgeschichte, Zombies (ja wirklich!) und cleveren Hackern, die über sich hinauswachsen. Die Gespräche sind klug gestaltet, oft mit viel Ironie versehen und vor allem die Kameraaufzeichnungen finde ich sehr gut gelungen. Zwischendurch gibt es immer wieder im Nachhinein hinzugefügte Kommentare und Anmerkungen, die das ganze Geschehen auf den drei Schiffen erklären. Und mit diesem Ende hätte ich wirklich nicht gerechnet 😉

Eine absolute Empfehlung, auch für nicht Sciencefiction und weltraumbegeisterte Leser!

Jenni

Werbeanzeigen