Als Anna in Venedig in eine rote Gondel gezogen wird, weiß sie noch nicht, dass sich ihr Leben drastisch ändern wird.

Anna will nicht glauben, dass sie sich an keinem Filmset, sondern wirklich durch die Zeit gereist ist – ins 15. Jahrhundert! Ihre Begleiter, ein sehr attraktiver Typ und ein älterer Mann, die sie vor dem Vorfall mit der roten Gondel noch nie gesehen hat, sind ebenfalls ratlos, denn Anna kann sich einwandfrei an ihr Leben im 21. Jahrhundert erinnern, was einem normalen Menschen eigentlich nicht möglich sein sollte. Schnell wird klar, Anna hat eine Aufgabe in genau dieser Zeit zu erfüllen. Doch das ist gar nicht so leicht, wenn man noch nie im 15. Jahrhundert war, geschweige denn überhaupt in einer anderen Zeitepoche, da Sprünge durch die Zeit eigentlich gar nicht möglich sein sollten. Doch mit der magischen roten Gondel ist dies geschehen und Annas Aufgabe stellt sich als brandgefährlich heraus, denn es gibt Menschen, die nichts davon halten, wenn jemand in ihren Angelegenheiten herumpfuscht…

In der Buchreihe „Zeitenzauber“ erschienen noch „Die goldene Brücke“ (Band 2) und „Das verborgene Tor“ (Band 3), in denen Anna immer in eine andere Zeit reist, um die Manipulation an historischen Ereignissen zu verhindern und somit die Zukunft zu sichern.

„Zeitenzauber“ gehört bereits seit zwei Jahren zu meinen Lieblingsbuchreihen. Die Bücher sind spannend, voller Intrigen und Verräter, romantisch und witzig. Besonders die faszinierenden Beschreibungen des Lebens in den verschiedenen Jahrhunderten zeichnen diese Bücher für mich aus.

Werbeanzeigen